w Bund Bayerischer Jagdaufseher

24. Bezirksschiessen des Bundes Bayerischer Jagdaufseher/ Obb. in Achenwald Tirol


Am Samstag den 14.07.2018 trafen sich die oberbayerischen Jagdaufseher zum 24. Bezirksschiessen in Achenwald Tirol. Herzlich begrüßte Klaus Peters, die 37 angereisten Jagdaufseher aus ganz Bayern.
Allen voran die Ehrenmitglieder des Bezirks Oberbayern Georg G. Bromme und Manfred Werne, den Ehrenvorsitzenden Franz Obermüller und den Ausbildungsreferenten des BBJa, Dr. Hans Bösebeck, der trotz langer Anreise aus Unterfranken ebenso zur Fangemeinde des Events gehört, wie die übrigen anwesenden Teilnehmer. Am Mittag konnte noch der Bezirksobmann und Hausherr des Schießstandes Otto Weindl begrüßt werden. Trotz seines Rücktrittes vom Amt des Oberbayerischen Bezirksvorsitzenden, hatte sich Klaus Peters für die Ausrichtung und Organisation dieses traditionellen Bezirksschießens noch ein letztes Mal zur Verfügung gestellt.
Abzugeben waren 3 Schüsse auf den Bock auf 200 Meter, 2 Schuss auf die Ehrenscheibe ebenfalls auf 200 Meter und jeweils 1 Schuss auf die Scheiben für den Wanderpokal der Hundeführer auf 100 Meter und 1 Schuss beim Frauenschießen. Dafür hatte Marianne Bromme wie in den letzten Jahren dankenswerteweise einen Preis gestiftet – dieses Mal ein Bild. Georg Bromme stellte sich als Auswerter zur Verfügung.
Die diesjährige Ehrenscheibe wurde wieder von Fred Rauscher gemalt. Ab 15 Uhr wurde das Schießergebnis bekannt gegeben. Hans Moitzi der die Zeit zwischen dem Probeschuss am Vormittag und dem Wertungsschießen am Nachmittag für einen Verwandtenbesuch genutzt hatte, war beim Schießen einer der Letzten gewesen, der seine Schüsse abgab. Wie schon beim Gewinner des Vorjahres, war auch dieses Mal das Glück und der Erfolg dem letzten Schützen hold. Hans Moitzi gewann die Ehrenscheibe vor Georg Bromme und Walter Klunz.

Das beste Schießergebnis auf den Bock gewann Rudi Gruber vor Ulli Stumbaum und Carsten Schröder. Den Wanderpokal der Hundeführer konnte Klaus Peters vor Hermann Gessler und Elena Schachmann-Peters erschießen. Den Sieg beim Frauenschießen erschoß sich Katharina Weinberger vor Inge Schmeets.
Auch diesmal gab es wieder eine Verlosung bei der man viele hochwertige Messer und Skulpturen gewinnen konnte. Wie immer spielte Tina Mussnig die Glücksfee.
Die zahlreichen Ehrengaben wurden zum Teil von den Sponsoren der Firmen Hubertus Loden, HAGOPUR, Ulli Sibbers, Martin Thoma von der Naturtech Oberland, Waffenhaus Burkardt, Jakob Hündl von Hündl und Leitner, sowie den Privatpersonen Walter Klunz, Walter Heußler, Marianne Bromme, Sven Riepe und Elena Schachmann - Peters zur Verfügung gestellt. Zum Schluss bedankte sich Klaus Peters nochmals bei den Sponsoren, den Gastgebern Hugo und Tina Mussnig, Josef Bamberger sowie den organisatorischen Helfern Katharina Weinberger, Bernhard Pommer und Georg Bromme und den angereisten Jagdaufsehern und für ihr diszipliniertes Verhalten während des Bezirksschiessens. Stimmungsvoll liesen die Bläser des BBJa unter der Leitung Klaus Peters die Veranstaltung in Tirol ausklingen.

Katharina Weinberger





nach oben

über BBJA

Ausbildung

Service

Berichte

Mitglied werden

Links

Kontakt

Impressum